Geschichte

Die Bundesanstalt für Wasserbau (BAW) steht in einer über 100-jährigen wissenschaftlichen Tradition im Dienste des Verkehrswasserbaus inmitten einer Fülle anspruchsvoller Aufgaben. Als Vorläufer der BAW gilt die im Jahr 1903 in Berlin gegründete Königliche Versuchsanstalt für Wasserbau und Schiffbau.

Das Ende des Zweiten Weltkrieges und die besondere Situation Berlins bedeuteten das Ende der Preußischen Versuchsanstalt für Wasser-, Erd- und Schiffbau. Beim Wiederaufbau und der Neuordnung der Wasserbauverwaltung in den westlichen Besatzungsgebieten wurde als geeigneter Standort Karlsruhe ausgewählt. Den Ausschlag für die Standortwahl gaben die räumliche und fachliche Nähe zur damaligen Technischen Hochschule Karlsruhe. Der erste Leiter der BAW, Prof. Dr.-Ing. Heinrich Wittmann war in Personalunion gleichzeitig Leiter des Theodor-Rehbock-Instituts der Universität.

Die Bundesanstalt für Wasserbau entstand 1948 als fachliches Nachfolgeinstitut der 1903 in Berlin gegründeten Preußischen Versuchsanstalt für Wasser-, Erd- und Schiffbau. Am 3. Oktober 1990 erfolgte die Zusammenführung der Forschungsanstalt für Schifffahrt, Wasser- und Grundbau (FAS) der DDR mit der BAW.

Der BAW wurden technisch-wissenschaftliche Aufgaben aus allen Bereichen des Verkehrswasserbaus zugeordnet, soweit die Bundeswasserstraßen betroffen waren. Ende der 1960er-Jahre wurde das Aufgabenspektrum der BAW um die elektronische Datenverarbeitung erweitert. Die Behörde wurde 1969 zum Rechenzentrum der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung bestimmt.

Zudem wurden der BAW die Aufgaben des Spezialschiffbaus für die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung zugewiesen. Die Bundesanstalt betreut auch die Bauplanung von Spezialschiffen für andere Bundesbehörden im nichtmilitärischen Bereich. Die in der BAW angesiedelten Aufgaben der Informations- und Kommunikationstechnik wurden zum 1. Januar 2012 in die Bundesanstalt für IT-Dienstleistungen überführt. Heute ist die BAW neben ihrem Hauptsitz Karlsruhe noch am Standort Hamburg vertreten.

Überblick über die Geschichte der BAW

Organisation