Baugrund­dynamik

Die Baugrunddynamik befasst sich mit der Entstehung und Ausbreitung von Erschütterungen im Boden sowie der Übertragung auf Bauwerke durch Baumaßnahmen. Bauerschütterungen werden vor Ort hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf den Baugrund im Gründungsbereich von Bauwerken, auf die Bauwerke und die Menschen in Gebäuden untersucht und bewertet und es werden Prognosen und entsprechende Empfehlungen für die Bauausführung und Beweissicherung erstellt.

Schwerpunkte:

  • Erstellung von Erschütterungsgutachten in der Planungsphase
  • Erarbeiten von Beweissicherungskonzeptionen
  • experimentelle Voruntersuchungen zur Emission und Immision von Erschütterungen
  • baubegleitende Untersuchungen und Beratungen
  • fachliche Bewertung von Schadensfällen
  • Sammlung und statistische Aufbereitung von Messungen für Prognosemodelle

Themen Geotechnik