Grundbau

Untersuchungen und Begutachtungen der Gründungen von Bauwerken an Wasserstraßen werden sowohl vom Referat Grundbau in Karlsruhe als auch vom Referat Geotechnik Nord in Hamburg durchgeführt. Das Leistungsspektrum beginnt mit der Erstellung von Baugrundgutachten, beinhaltet die Erarbeitung von Gründungs- bzw. Sanierungskonzepten und endet mit der Begleitung der Bauausführung.

Zentrale Fragestellung dieser fachlichen Aufgaben ist die Erfassung der Wechselwirkungen zwischen Bauwerk und Baugrund, d. h. der Belastungen aus dem Bauwerk und der Reaktionen des Baugrundes, sowie auch umgekehrt der Einflüsse aus dem Baugrund auf das Bauwerk. Hierfür werden mehrere Methoden angewendet. So wird zum Beispiel ein numerisches Modell erstellt, anhand von Untersuchungen des Baugrunds die Stoffparameter ermittelt und mithilfe geotechnischer Messungen kalibriert, um Aussagen über die Standsicherheit und die Gebrauchstauglichkeit von Bauwerken zu treffen. In diesem Zusammenhang werden auch Probebelastungen an Pfählen sowie Eignungs- und Abnahmeprüfungen an Ankern geplant, begleitet und ausgewertet.

Themen Geotechnik