Strömung und Sedimenttransport in Binnenwasserstraßen

Für die Bewertung und Optimierung von Unterhaltungs- und Flussregelungsmaßnahmen an freifließenden und staugeregelten Flüssen werden in der Abteilung Wasserbau im Binnenbereich ein- und mehrdimensionale numerische Modellverfahren eingesetzt. Der Anwendung, Pflege und Weiterentwicklung hydrodynamischer Modellverfahren, morphodynamischer Modellverfahren und Modellverfahren zur Modellierung der Hydraulik von Wasserbauwerken, sowie fahrdynamischer Modellverfahren kommt eine hohe Bedeutung zu. Neben dem Einsatz anerkannter quelloffener oder auch kommerzieller Software werden in der Abteilung Wasserbau im Binnenbereich, zum Teil in Kooperation mit Universitäten und Forschungsinstitutionen, modernste numerische Verfahren mit Bezug zu den Anforderungen des Binnenverkehrswasserbaus neu entwickelt oder bestehende Verfahren entsprechend angepasst.